BVB zeigt trotz Niederlage beeindruckende Leistung nach Anschlag

Borussia Dortmund hat trotz des Bombenschlags vom Vortag und zahlreicher Nackenschlage in der ersten Halbzeit des CL-Viertelfinale gegen AS Monaco eine beeindruckte 2. Halbzeit hingelegt und sich mit dem 2:3 noch alle Chancen offen gehalten. 

BVB gehemmt- Monaco eiskalt

Borussia Dortmund stand gut 24 Stunden nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus sein Vierelfinal-Hinspiel gehen den AS Monaco mit 2:3 verloren.

Allerdings war dies einer durchaus verständlichen gehemmten Leistung in der ersten Halbzeit der Partie geschuldet.  In dieser Phase war das so bekannte Offensiv-Spuel aufgrund der Vorkommnisse des Vortrags nicht zu erkennen.  So war es dann auch folgerichtig,  dass Offensiv-talent M mape auf französischer Seite in der 19. Minute durch einen kapitalen Abwehrfehler des BVB zur verdienen Führung kam.

Dortmund war bemüht aber nicht frei im Kopf. Matthias Ginter und Sokrates machten zu diesem Zeitpunkt keine gute Figur.

Der gerade erst zurück geehrte Sven Beider sorgte dann zu allem Überfluss mit einem Eigentor nach misslungener Abwehr für das 0:2 zur Halbzeit.  Bei beiden Töten machen allerdings auch die Schiedsrichter nicht die beste Figur.  Beim ersten Tor lag eine Abseitsposition vor und beim Eigentor ging ein Foul voraus.

An Besserung war nach dieser Vorstellung nicht gerade zu denken.

BVB nach Pause wie ausgewechselt

Nach dem Seitenwechsel kamen auf Dortmunder Seite das Offensiv Talent Christian Pulisicw und Routinier Nuri Sahin.

Und sofort war denn Borussen anzumerken,  dass sie sich noch lange nicht aufgegeben haben.  Die beiden Neuen sorgten für viel Schwung und Sicherheit. Die Franzosen kamen zu meinen Chancen mehr.

Nach einer feinen Offensivaktiion über Sahin und Kagawa stand Ousman Dembele im Strafraum goldrichtig und sorgte für den  verdienten Anschlusstreffer.

Danach drängten Dembele,  Guerrero, Pulisic und Co. auf dem Ausgleich.  Der BVB zweite mehr eine beeindruckende moralische und spielerische Leistung. Sie hatten nach den Ereignissen des Vortrags wieder einigermaßen zu sich gefunden.

Erneuter Nackenschlag – erneutes BVB Comeback

Dann kam erneut ein eiskalter Kontert des AS Monaco und wieder steht M Mape goldrichtig und schließt trocken ins rechte Toreck ab.

Danach schüttelte sich der BVB kurz und kann in der 84. Minute erneut zum Anschluss durch den übertragenden Kagawa.  Dortmund drängte dann erneut auf den Ausgleich könnte aber trotz einiger vielversprechender Ansätze nichts mehr ausrichten.

Trotz allem war dieses Spiel eine herausragende und beeindruckende Reaktion der Mannschaft und auch der tollen Fans auf den Anschlag auf die Mannschaft.

Sie hielt sich mir einer überzeugenden und bitte für möglich gehaltenen Leistung in der 2. Halbzeit noch die Chancen offen im Rückspiel am nächsten Mittwoch durch einen Sieg mit zwei Toren Unterschied den Einzug ins Halbfinale klar zu machen.

Aber selbst wenn das nicht klappen sollte,  so haben Spieler, Verantwortliche und Fans bewiesen, dass sie sich von Terror nicht unterkriegen lassen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.