Mega-Offerte für Aubameyang

Borussia Dortmund kommt so kurz vor den beiden so wichtigen letzten Spielen einfach nicht zur Ruhe. Nach dem, immer noch andauernden Streit, zwischen Trainer Thomas Tuchel und der Geschäftsführung rund um Hans-Joachim Watzke sowie dem gestern aufgekommenen Gerücht, dass man sich mit Lucien Favre schon einig sei, und der Meldung, dass Ousmane Dembélé gerne zum FC Barcelona wollen würde, gibt es nun wohl ein extremes Angebot für Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang.

Pierre-Emerick Aubameyang steht in der aktuelle Saison bei derzeit 29 Treffern, könnte am Wochenende gegen Bremen auch die 30-Tore-Marke knacken. Eine Woche später könnte dann schon das letzte Spiel für Aubameyang im Trikot der Borussia anstehen – zumindest wenn man den übereinstimmenden Berichten französischer Medien glaubt, denn diesen zufolge soll sich der chinesische Aufsteiger Tianjin Quanjian um die Dienste des Gabuners bemühen. Dabei ruft der Klub wohl ein Jahresgehalt von satten 50 Millionen Euro auf. Der Stürmer wäre damit der bestbezahlteste Fußballer der Welt und würde damit auch mehr als Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi verdienen. Als Ablösesumme stehen offenbar rund 80 Millionen im Raum.

Das Interesse am 27-jährigen Stürmer steigt stetig und mit jedem Treffer für die Borussia. Vor einigen Tagen soll auch schon Paris St. Germain an Aubameyang herangetreten sein. Außerdem buhlt wohl auch Aubameyangs alter Klub, der AC Mailand weiterhin um die Künste des Torjägers.

Aubameyangs Vertrag bei den Westfalen läuft allerdings noch bis zum Juli 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.