Sportwettenanbieter im Fussball

Nicht nur Unternehmen müssen gezielte Marketing-Strategien entwickeln, um ihre Produkte an den Mann zu bringen. Auch Wettanbieter müssen durch zielgerechte Werbung ständig neue Kunden akquirieren. Doch das gestaltet sich als unlängst schwieriger als bei anderen Firmen. Denn die Sportwettenanbieter unterliegen in ihrer Werbung strengen staatlichen Auflagen, die es penibel einzuhalten gilt. Doch das scheint kein großes Hindernis zu sein. Denn der Markt für Glücksspiel- und Wettanbieter boomt.

2016 wurde das afrikanische Wettbüro SportPesa zum Hauptsponsor des Premier Leagues Aufsteigers Hull City. Das besondere daran: SportPesa investierte gleich eine Rekordsumme, die es bislang in der Geschichte des englischen Fußballclubs noch nicht gegeben hatte. Doch auch für den FC Everton legt der kenianische Sportwettenanbieter SportPesa auch in diesem Jahr wieder kräftig nach. Soll wohl heißen, dass sich Sportwetten auch in Zukunft prächtig entwickeln werden und daher auch mühelos durch Rekordsummen gesponsert werden können.

Das lebt auch das Unternehmen Betway vor. Zugegebenermaßen ist Betway als offizieller Sponsor gleich mehrerer Sportarten zwar breiter aufgestellt. Doch auch der digitale Sport soll zukünftig kräftig von Betway finanziert und promotet werden. Als Sponsor in der 2. Bundesliga mit Stadion-Präsenz gilt es da wohl als sicher, dass Betway auch zukünftig sein Terrain weiter absteckt.

Präsentieren zukünftig Wettanbieter den deutschen Fußball?

Seit bekannt wurde, dass der Sportwettenanbieter Tipico mit dem DFB verhandelt und das wohl um eine satte Summe von 30 Millionen Euro für vier Jahre wird das Thema Sponsoring in Deutschland heiß debattiert. Insbesondere die Fußball-Fans sind angesichts der letzten Skandale des DFB, aber auch der FIFA um die Authentizität des deutschen Fußballs in Sorge. Ob diese Sorge berechtigt ist, wird sich noch zeigen. Doch gerade diejenigen, die gerne mal den ein oder anderen Tipp platzieren, können auf Sunmaker Test einfach herausfinden, ob es sich um einen seriösen Wettanbieter handelt.

Sportwettanbieter im deutschen Fußball – Ein Fazit

Die Diskussion um Sportwettanbieter im deutschen Fußball ist neu entbrannt. Die einen meinen da, dass es im Hinblick auf Korruptionsaffären moralisch fragwürdig sei, den deutschen Fußballprofisport fortan von einem Wettanbieter als Hauptsponsor präsentieren zu lassen. Schließlich werde so auch das Glücksspiel für eine Reihe von potenziellen Kunden angepriesen und dies wiederum nur, um selber dafür bares Geld zu kassieren. Anderen bereitet es wiederum Sorge, dass der letzte Funke Glaubwürdigkeit der DFB-Führung gänzlich unter dieser Kommerzialisierung leiden könne.

Welche verschiedenen Haltungen sich daraus ableiten, bleibt wohl nur dem Einzelnen überlassen. Ohne Zweifel jedoch kann einem Sportwettanbieter wie Tipico nichts besseres passieren, als zum Sponsor der beliebtesten deutschen Sportart überhaupt zu werden. Schließlich ist ihm so eine ständige Präsenz in den deutschen Fußballstadien gewiss. Was könnte es da also besseres an Werbung geben? Seien wir also gespannt wie sich die Debatte um die ständige Präsenz von Tipico und Co. in deutschen Stadien noch entwickeln wird. Feststeht jedenfalls, dass man auch zukünftig so einiges von Sportwettanbietern zu hören und zu sehen bekommt – und das ganz egal, ob man diesem Thema positiv oder negativ aufgeschlossen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.