Bundesliga 2017/18 – die neue Saison steht in den Startlöchern

Die 18 qualifizierten Clubs der Bundesliga sind mitten in den Vorbereitungen für den Start der 55. Saison. Fakt ist, Veränderungen stehen an. Insbesondere bezüglich der Übertragung der Spiele. Daraus resultieren, neben neuen Anstoßzeiten, reichlich Veränderungen in den Aufstellungen. Denn es werden fast 985 Millionen Euro für die nationalen und 205 Millionen Euro für den internationalen TV Rechteverkauf ausgeschüttet. Den Höchstbetrag erhält der FC Bayern. Die finanziellen Geschäfte des Meisters laufen hervorragend, ein neuer Top Co Trainer an der Seite von Ancelotti kann daher bedenkenlos aus Vancouver geholt werden. Seit der vergangenen Woche steht offiziell fest, dass der Franzose Willy Sagnol den Platz neben Carlo Ancelotti einnehmen wird.

Mit frischen Trikots starten die Bundesligisten vom 18. bis 20. August in die kommende Saison. Das Highlight wird das Finale am 19. Mai 2018 in Berlin und auch die neuen Sportwettenanbieter bereiten sich auf einen Ansturm vor. Direkt im Anschluss der Turniere läuft die Fifa Weltmeisterschaft in Russland zu Hochtouren auf. Eine spannende Fußball Saison liegt vor uns. Doch noch ist die Frage nicht geklärt, auf welchen Kanälen die Fans das 55. Bundesliga Geschehen genau verfolgen können.

Die Anstoßzeiten der Bundesliga-Saison 2017/18?

Die Bundesliga Fans müssen sich zur neuen Bundesliga-Saison auf neue Anstoßzeiten gefasst machen. Das berühmte Sonntagspiel wird künftig nicht mehr um 17.30 Uhr angepfiffen, sondern startet erst um 18 Uhr. Zusätzlich wird eine Partie vom Samstag auf den Sonntagmittag verschoben. Die Uhrzeit zur Austragung wurde auf 13.30 Uhr festgelegt. Durch die Umstrukturierung sollen vor allem die Europa-League-Teilnehmer entlastet werden. Eine weitere Neuerung ist auch, dass über die Saison hinweg insgesamt fünf Spiele am Montagabend um 20.30 Uhr ausgetragen werden.

Sonst bleibt alles mehr oder weniger beim Alten. Am Freitag wird der jeweilige Spieltag mit einer Partie zum Feierabend um 20.30 Uhr eröffnet. Der Samstag lädt um 15.30 Uhr sowie zum Top-Spiel um 18.30 Uhr ein. Der Fußball Sonntag startet ebenfalls um 15.30 Uhr.

Wer überträgt die 55. Bundesliga Saison?

Eine gravierende Veränderung ist, dass anders als in den Jahren zuvor der Pay-TV-Sender Sky nicht mehr alle Bundesliga-Spiele live und exklusiv präsentiert. Die Übertragungsrechte muss sich Sky ab sofort mit Eurosport teilen. Eurosport zeigt nach aktuellem Stand die 30 Freitagabend-Spiele der Bundesliga sowie je fünf Partien am Sonntagmittag und am Montagabend. Auch die mitreißenden Relegationsspiele der Bundesliga werden auf Eurosport zu sehen sein. Der Tochtersender des Discovery Channel befindet sich in der Planungsphase für die Erstellung eines eigens dafür optimierten TV-Senders. Ein offizieller Antrag ist bereits gestellt, ob die Umsetzung bis zum Saison Start gelingt, sei noch dahin gestellt. Die übrigen Live-Partien werden wie bisher von Sky als Einzelspiel oder in der Konferenz übertragen.

Die Bundesliga ohne Kosten verfolgen

Ab der kommenden Saison ist das ZDF der einzige Sender der die Live-Spiele der Fußballbundesliga im Free-TV den Fans präsentiert. Das ZDF überträgt damit den Saisonauftakt der Bundesliga am 18. August. Weitere Spiele werden am 17. Spieltag und den Rückrundenstart am 18. Spieltag sowie die Relegationsspiele der 1. und 2. Bundesliga gezeigt. Als Highlight ist der Supercup, den der FC Bayern München (Deutscher Meister) und Borussia Dortmund (DFB-Pokalsieger) am 5. August austragen, im Zweiten Deutschen Fernsehen zu sehen.

Zusammenfassungen als Alternative

Neben den Livestreams und dem Live Radio sind die Zusammenfassungen der Bundesligaspiele 2017/18 eine optimale Alternative. Beispielsweise bietet bereits 40 Minuten nach Abpfiff das Sport-Streamingportal DAZN Zusammenfassungen der Spiele der 1. und 2. Bundesliga online.

Traditionell zeigen die ARD mit ihrer „Sportschau“ und das ZDF mit seinem „Aktuellen Sportstudio“ die Highlights und Zusammenfassungen der einzelnen Spiele.

Alle Teilnehmer und Fans haben eine hohe Erwartungshaltung gegenüber der 55. Bundesliga Saison. Exklusiv, spannend und unerwartete Sieger wären ideal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.