Transfers

Transfer-Karussell: Stuttgart holt Rüdiger-Ersatz – Son nach England?

Kurz vor dem Ende der Transferperiode kommt noch einmall mächtig Bewegung in den Bundesliga-Transfermarkt. Zahlreiche Spieler der ersten deutschen Profiliga werden aktuell bei anderen Vereinen gehandelt.  Am 31. August um 12:00 schließ das Transferfenster in Deutschland. Bis dahin müssen alle Transfers bei der DFL eingereicht werden. Die neusten Transfer-Gerüchte bei bundesliga.blog-de:

Zwei Wochen nach den Abgang von Abwehrchef Antonio Rüdiger hat der VFB Stuttgart einen Ersatz
abgewanderten Nationalspieler präsentiert: Innenverteidiger Toni Sunjic kommt vom russichen Erstligisten Kuban Krasnodar. Der 26-Jährige Nationalspieler Bosniens unterschrieb bei den „Schwaben“ einen Vertrag bis 2018 und kostete rund 2,8 Millionen Euro Ablöse. Der 1,92 m große Innenverteidiger kam über die Stationen Zrinjski Mostar, KV Kortrijk und Zorya Lugansk zu Kuban Krasnodar und avancierte in der letzen Saison zum Stammspieler und Leistungsträger beim russischen Erstligisten.

Mittelfeldspieler Jakub Błaszczykowski soll mit einem Abschied vom BVB liebäugeln. Der polnische Nationalspieler soll Angebote aus England und Spanien vorliegen haben und sich bereits in aussichtsreichen Verhandlungen befinden. Der 29-Jährige stand beim Europa-League-Qualifikationsrückspiel gegen Odds BK schon nicht mehr im Kader. Błaszczykowski spielt seit 2007 beim BVB und bestritt seitdem über  250 Pflichtspiele für den Meister von 2012.

Bayer Leverkusen steht vor dem Verkauf von Mittelfeldspieler Heung-Min Son. Der koreanische Nationalspieler soll ein Angebot von den Tottenham Hottspurs vorliegen haben. Demnach bietet der englische Erstligist 30 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler. Son stand im Champions-League-Qualifikationsrückspiel gegen Lazio Rom nicht einmal mehr im Kader der „Werkself“ und soll sich schon zu Verhandlungen in London befinden. Als Ersatz will Trainer Roger Schmidt einen alten Bekannten verpflichten: Der 48-Jährige plant eine Verpflichtung von Kevin Kampl. Der slowenische Nationalspieler wurde bereits in Salzburg von Schmidt trainiert und schaffte unter ihn den Durchbruch. Kampl war wie sein Kollege Błaszczykowski ebenfalls gegen Odds BK nicht mehr im Kader und soll sich bereits in Leverkusen zu finalen Verhandlungen befinden.

Werder Bremen hat den Abgang von Mittelfeldspieler Cedrik Makiadi bekanntgeben. Der 31-Jährige wechselt trotz laufenden Vertrages bis 2016 ablösefrei zum türkischen Erstligisten Caykur Rizespor. Der kongolesische Nationalspieler wechselte 2013 für drei Millionen Euro nach Bremen, würde an der Weser jedoch nie glücklich und konnte sich nicht durchsetzen. Bereits vor der Saison teilten ihm die Verantwortlichen mit, dass der Verein ohne ihm plane und er sich nach einem neuen Verein umsehen muss.

Mittelfeldspieler Chinedu Ede wechselt vom 1. FSV Mainz 05 zum niederländischen Erstligisten Twente Enschede. Dies gaben die Mainzer am heutigen Nachmittag bekannt. Der bis zum Saisonende laufende Vertrag wurde aufgelöst, sodass Ede ablösefrei nach Enschede wechselt. Er unterzeichnete beim Team von Alfred Scheuder einen Vertrag bis 2016. Ede war nach 2012 von Union Berlin nach Mainz gewechselt, konnte sich jedoch nicht durchsetzen. Im Januar 2014 wurde er für die Rückrunde nach Kaiserslautern ausgeliehen, konnte sich jedoch auch bei den Pfälzern nicht für eine Weiterbeschäftigung empfehlen. In der abgelaufenen Saison spielte Ede auf Leihbasis beim zyprischen Erstligisten Anorthosis Famagusta. In 18 Pflichtspielen konnte er vier Tore erzielen. Nach dem Saisonende ließ der Verein seine Kaufoption jedoch verstreichen und Ede musste wieder nach Mainz zurück. Nun also der endgültige Abgang in die Niederlande.

Related Articles