Transfers

der  letze Transfertag: Draxler nach Wolfsburg – Januzaj zum BVB

Am letzen Tag des Transferfensters in Deutschland herrschte noch einmal Hochbetrieb. Bis 18:00 Uhr mussten die Clubs ihre Neuzugänge mit den dazugehörigen Unterlagen bei der DFL melden. Hier ein paar Transfers im Überblick:

Nach den Abgang von Kevin de Bruyne hat der VFL Wolfsburg mit Julian Draxler einen möglichen Nachfolger für den abgewanderten Belgier vorgestellt. Der 20-Jährige verlässt den FC Schalke 04 für rund 36 Millionen Euro und schließt sich den „Wölfen“ an. Neben Draxler präsentierten die Wolfsburger mit Innenverteidiger Dante vom Ligakonkurrenten FC Bayern München und den 17-Jährigen Rechtsaußen Ismail Azzaoui aus der Nachwuchsabteilung der Tottenham Hottspurs noch zwei weitere Neuzugänge. Azzaoui soll jedoch vorerst in der U19 zum Einsatz kommen. Aaron Hunt dagegen hat beim VFL keine Zukunft mehr und verlässt den Verein. Für eine Ablösesumme von rund drei Millionen Euro wechselt der Mittelfeldspieler zum Ligakonkurrenten Hamburger SV. Hunt war 2013 ablösefrei vom SV Werder Bremen nach Wolfsburg gekommen, konnte sich jedoch nicht nachhaltig durchsetzen.

Bayer Leverkusen hat ebenfalls sich noch einmal verstärkt: Javier Hernández, kurz Chicharito kommt von Machenster United und soll Stefan Kießling im Angriff entlasten. Der Mexikaner kostest rund 12 Millionen Euro und unterschrieb einen Vertrag bis 2018 bei der „Werkself“. Chicharito wechselte 2010 aus seiner mexikanischen Heimat von Deportivo Guadalajara nach Manchester. In der letzen Saison spielte der pfeilschnelle Angreifer auf Leihbasis für Real Madrid.

Beim 1. FSV Mainz 05 hat sich ebenfalls am letzen Transfertag noch einmal etwas getan. Der Verein hat die Verpflichtung von Angreifer Jhon Córdoba vom spanischen Erstligisten FC Granada bekanntgeben. Der kolumbianische Angreifer verlässt die Spanier und wechselt auf Leihbasis nach Mainz. Im Anschluss hat der Verein die Möglichkeit, den Spieler durch im Vertrag eingebaute Kaufoption zu verpflichten. Außerdem hat der Verein die Verpflichtung von Gaëtan Bussmann  bekanntgeben. . Der 24-Jährige soll den abgewanderten Joo-Ho Park ersetzen, den es zu seinen alten Trainer Thomas Tuchel nach Dortmund zog. Der französische Linksverteidiger wechselt für rund eine Millionen Euro und utnerschrieb bis 2017 mit Option. Der 1,84 Meter große Verteidiger absolvierte 119 Pflichtspieleinsätze für den französischen Zweitligisten und erzielte dabei 14 Tore. In der laufenden Spielzeit konnte Bussmann mit einem Torn in vier Spielen auf sich aufmerksam machen und spielte sich so ins Visier einiger Clubs. Am Ende erhielt der FSV Mainz den Zuschlag. Ja-Cheol Koo dagegen wird den Verein verlassen. Der Südkoreaner verlässt den Verein nach einem Jahren und wechselt zu Ligakonkurrent FC Augsburg. Demnach erhält der Verein eine Ablöse von fünf Millionen Euro für den Mittelfeldspieler. Sein Vertrag lief noch bis 2018 in Mainz.

Borussia Dortmund hat ebenfalls noch einen Neuzugang präsentiert: Der 20-Jährige Mittelfeldspieler Adnan Januzaj wechselt auf Leihbasis von Manchester United zum BVB. Der variabel einsetzbare Mittelfeldspieler erhält in Dortmund die Nummer Neun. Januzaj wechselte im Alter von 16 Jahren aus der Jugendabteilung vom RSC Anderlecht nach Manchester und schaffte im vergangen Jahr den Sprung aus der Jugend zu den Profis. Unklar ist, ob Dortmund eine Kaufoption für den Belgier besitzt. Kevin Großkreutz und Jakub Blaszczykowski könnten den BVB dagegen noch verlassen. Während Großkreutz vor einem Wechsel zu Galatasary Istanbul steht, zieht es  Blaszczykowski zum AC Florenz.

Related Articles