Bundesliga

Der FC Schalke 04 trennt sich endgültig von Kevin-Prince Boateng

Kevin-Prince Boateng und der FC Schalke 04 gehen ab sofort getrennte Wege, wie die Knappen Anfang der Woche bekannt gaben wurde der Vertrag mit Enfants Terribles einvernehmlich aufgelöst. Der 28-jährige Mittelfeldspieler hat seit Mai dieses Jahres kein Pflichtspiel mehr für S04 absolviert und steht kurz vor einem neuen Engagement in Italien.

Schluss, aus, vorbei, nach knapp 2 Jahren ist das Kapitel Kevin-Prince Boateng endgültig beendet für den FC Schalke 04. Der Vertrag des offensiven Mittelfeldspielers wurde Anfang der Woche mit sofortiger Wirkung aufgelöst, damit hat die Geschichte rund um Boateng nach seiner Suspendierung im Mai dieses Jahres endlich ein Ende gefunden. Ursprünglich hatte dieser noch einen laufenden Vertrag bis zum Ende der Saison auf Schalke, mit Option auf ein weiteres Jahr. Da Boateng jedoch in den Planungen des Vereins keine Rolle mehr spielt und zu den Topverdienern zählt, hat man sich entschlossen den Ghanaen vorzeitig aus dem Vertrag zu lassen.

Boateng war im Sommer 2013 für knapp zehn Millionen Euro vom AC Mailand nach Gelsenkirchen gewechselt und hat seitdem 60 Pflichtspiele (46 BL-Einsätze, 12 EC-Spiele, 2 DFB-Pokal-Partien), in denen er 7 Tore erzielte für S04 absolviert. Auf Twitter äußerte sich dieser wie folgt zu der Vertragsauflösung: „Egal, was auch über mich geredet wurde, ich war immer stolz darauf, für Schalke zu spielen und den Verein zu repräsentieren. Meine Erfahrungen bei dem Klub haben mir auf viele Arten geholfen“.

Tags

Related Articles