BundesligaTransfers

Wechselt Leroy Sane zum FC Barcelona? Berater dementiert Transfer

Aktuellen Medienberichten zu Folge steht Leroy Sane unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Barcelona. Wie die französische L’Equipe berichtet soll der 20-jährige Youngster ein 6-Jahresvertrag ab dem Sommer 2016 bei den Spaniern erhalten. Dessen Berater dementiert jedoch sämtliche Spekulationen.

Was haben Real Madrid, Manchester City und der FC Barcelona gemeinsam? Alle drei gehören zu der absoluten Spitzengruppe im deutschen Fußball und alle drei sollen großes Interesse an Leroy Sane vom FC Schalke 04 haben. Mit Manchester City wird Sane bereits seit geraumer Zeit in Verbindung gebracht, das Interesse von Real Madrid und dem FC Barcelona hingegen ist relativ frisch.

Wie die französische L’Equipe berichtet steht der FC Barcelona kurz vor einer Einigung mit Sane und wird den 20-jährigen Offensivspieler dank einer Ausstiegsklausel im Sommer 2016 verpflichten. Davon möchte dessen Berater, Jürgen Milewski, jedoch nichts wissen. Gegenüber SPORT1 betonte dieser, dass Sane keine Ausstiegsklausel im Vertrag habe und verwies zeitgleich auf die Aussagen von Horst Heldt zu Beginn der Woche, der einen Verkauf im Winter und Sommer kategorisch ausschloss: „Weder im Winter noch im Sommer greift eine solche Ausstiegsklausel“.

Es ist dennoch fraglich wie lange die Schalker dem Ruf des Geldes noch wiederstehen können, bei einer Ablösesumme zwischen 40-50 Millionen Euro dürfte der hochverschuldete Klub sicherlich ins Grübeln kommen. Eine ähnliche Situation hatte man bereits vergangenen Sommer, als man Julian Draxler an den Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg verkauft hat. Auch Draxler hatte einen langfristigen Vertrag bei den Schalkern.

Tags

Related Articles