Bundesliga

Werder Bremen: Sambou Yatabare nachträglich für vier Spiele gesperrt

Bittere Nachrichten für Werder Bremen und Sambou Yatabare, der Winter-Neuzugang wurde nachträglich vom belgischen Fußballverband für vier Spiele gesperrt und wird den Bremern damit mehrere Wochen fehlen.

Diese Meldung dürfte die Werder-Fans alles andere als freuen, Neuzugang Sambou Yatanare wird im Februar kein Bundesliga-Spiel für Dir Hanseaten absolvieren. Der 26-jährige Mittelfeldspieler wurde nachträglich vom belgischen Fußballverband aufgrund einer Tätlichkeit für vier Spiele gesperrtgesperrt. Yatabarehatte Ende Januar im Ligaspiel gegen Meister AA Gent einem am Boden liegenden Gegenspieler auf das Sprunggelenk getreten.

Nach Informationen des kicker wird der Deutsche Fußball-Bund (DFB) das Strafmaß aus Belgien übernehmen. Werder-Manager Thomas Eichin äußerte sich wie folgt zu der aktuellen Situation: „Wir haben damit gerechnet, dass etwas kommen kann. Wir haben ihn für ein paar Jahre und nicht für ein paar Spiele verpflichtet“.

Bremen hat rd. 2,5 Millionen Euro für den ehemaligen Spieler von Standard Lüttich bezahlt.

Tags

Related Articles