Bundesliga

Eintracht Frankfurt feuert Armin Veh

Die Zeiten von Arin Veh als Cheftrainer bei Eintracht Frankfurt sind vorbei. Die Hessen haben sich gestern mit sofortiger Wirkung vom 55-jährigen getrennt und damit auch die sportliche Talfahrt der letzten Wochen reagiert.

Sieben Spiele in Folge hat Eintracht Frankfurt in der Fußball Bundesliga nicht gewonnen, am vergangenen Wochenende kamen die Hessen nicht über ein mageres 1:1-Unentschieden gegen Aufsteiger Ingolstadt hinaus. Mit 24 Punkten ist die Eintracht mittlerweile auf den 16. Rang abgerutscht und steckt damit mitten im Abstiegskampf.
Der Druck auf Trainer Armin Veh war in den vergangenen Wochen bereits immens groß und nun haben die Verantwortlichen in Frankfurt die Reißleine gezogen und Veh mit sofortiger Wirkung entlasse. Eintracht-Boss Heribert Bruchhagen äußerte sich wie folgt dazu: „Die Trennung ist uns sehr schwer gefallen, denn Armin Veh hat bis zuletzt unser Vertrauen gehabt. Wir wollen mit einem Trainerwechsel der Mannschaft im Abstiegskampf einen wichtigen Impuls geben, damit wir den Klassenerhalt schaffen“.

Auch wenn sich die Spieler nach dem 1:1 gegen Ingolstadt am Samstag demonstrativ vor Veh stellten, skandierten die Fans im Stadion bereits einen Rauswurf. Abwehrspieler Marco Russ äußerte sich wie folgt zu dem Verhältnis zwischen Trainer und der Mannschaft: „Ich hoffe, dass der Vorstand, wenn er sich eine Meinung bildet, auch mal in die Mannschaft reinhorcht. Ich weiß, dass es innerhalb der Mannschaft keinen gibt, der mit dem Trainer nicht zufrieden ist. Ich bin absolut überzeugt, dass wir es nur mit Armin Veh unten raus schaffen“.

Für Veh geht damit bereits seine zweite Amtszeit in Frankfurt zu Ende. Der 55-jährige war bereits von 2011 bis 2014 Cheftrainer bei den Hessen und trat erst zu Saisonbeginn die Nachfolge des zurückgetretenen Thomas Schaaf an.

Wer Veh in Frankfurt beerben wird ist derzeit noch offen. Das Mannschaftstraining übernimmt zunächst Co-Trainer Reiner Geyer, dieser wird aller Voraussicht nach als auch kommendes Wochenende beim Auswärtsspiel gegen Borussia Mönchengladbach auf der Trainerbank sitzen.

Tags

Related Articles