BundesligaTransfers

Verlässt Niklas Süle die TSG 1899 Hoffenheim im Sommer?

Niklas Süle hat sich in dieser Saison einen Stammplatz bei der TSG 1899 Hoffenheim erkämpft. Der 20-jährige gehört zu den größten deutschen Abwehrtalenten und wird nun sowohl von nationalen als auch internationalen Vereinen umworben.

Im Sommer 2013, im zarten Alter von 18 Jahren, hat Niklas Süle den Sprung aus der zweiten Hoffenheimer Mannschaft zu den Profis geschafft. Knapp zwei Jahre später hat ist der deutsche U21-Nationalspieler Leistungsträger und Stammspieler bei den Kraichgauern und wird von zahlreichen Vereinen aus dem In- und Ausland umworben.

Süle gehört zweifelsfrei zu den hoffnungsvollsten Abwehrtalenten im deutschen Fußball, seine Entwicklung ist auch anderen Klubs nicht unbemerkt geblieben. In Deutschland sollen vor allem der VfL Wolfsburg und RB Leipzig großes Interesse an Süle haben. Der gebürtige Frankfurter würde ideal in das Konzept passen, denn beiden Vereine setzen seit geraumer Zeit vermehrt auf junge, deutsche Nachwuchsspieler.

Wie die BILD Zeitung berichtet soll Süle aber nicht nur in Wolfsburg und Leipzig ganz oben auf der Wunschliste stehen, auch die beiden Mailänder Vereine Inter und AC sollen an Süle dran sein. Auch wenn das Interesse solcher Vereine sicherlich schmeichelhaft ist, konzentriert sich dieser aktuell nur auf die TSG 1899 und den Abstiegskampf: „Ich weiß vom Interesse einiger Vereine, aber fokussiere mich ganz auf die TSG. Die TSG hat in der 2. Liga nichts zu suchen. Wir bleiben drin“:

Sollte es mit dem Klassenerhalt nicht klappen, dürfte Süle mit hoher Wahrscheinlichkeit den Verein verlassen. Selbst wenn Hoffenheim die Klasse hält, dürfte es schwer werden Süle zu halten. Dieser hat zwar noch einen laufenden Vertrag bis 2019 bei den Kraichgauern, aber ohne die entsprechende Perspektive wird dies nicht ausreichen.

Der aktuelle Marktwert beläuft sich derzeit laut transfermarkt.de auf 8 Millionen Euro. In diesem Bereich dürfte auch die Ablösesumme liegen, die ein Verein für die Dienste für Süle kommenden Sommer bezahlen muss.

Tags

Related Articles