Bundesliga

Spannung pur im Abstiegskampf – Zweiklassengesellschaft an der Spitze

Der 27. Spieltag der 1. Fußball Bundesliga hat erneut das Bild verfestigt, dass sich der Abstiegskampf in diesem enorm spanned wird – mit Ausnahme von Platz 18 – der ist wohl für Hannover 96 reserviert. An der Tabellspitze hingegen thronen Bayern München und Borussia Dortmund – die einsam und souverän von Sieg zu Sieg eilen. Spannung gibt es da erst ab Platz 4 wieder. 

Abstiegsangst ab Platz 13

Nach dem 27. Spieltag kristallisiert sich immer mehr heraus, dass Hannover 96 als sicherer Absteiger so gut wie feststeht, aber ab Platz 17 bis einschließlich den 13. Platz ist ledglich 1 Punkt unterschied (27 bzw. 28). Da geht das Abstiegsgespenst von Darmstadt 98 (1:1 gegen VfL Wolfsburg) über den FC Augsburg (1:2 gegen Borussia Dortmund) bis Eintracht Frankfurt (1:0 gegen Hannover 96) um.

Allerdings können sich selbst der 1. FC Köln (33 Punkte), der VfB Stuttgart (32 Punkte) oder auch der Hamburger SV (31 Punkte) noch nicht sicher sein. Hier ist Daramatik bis zum letzten Spieltag vorprogrammiert.

Spannung an Tabellenspitze erst ab Platz 4

An der Sptze der Bundesliga-Tabelle haben sich Bayern und Dortmund (getrennt durch 5 Punkte) deutlich vom Rest des Feldes abgesetzt. Auf den 3. mit Hertha BSC Berlin hat der BVB immer noch 16 Punkte Vorsprung und dürfte diesen somit sicher haben.

Die Überraschungsmannschaft aus der Hauptstadt ihrerseits hat immerhin auch schon 4 Punkte Vorsprung auf Schalke (44) und 6 auf Gladbach und Leverkusen (je 42). Das kann noch interessant werden, da auch Mainz noch gut dabei ist. Der VfL Wolfsburg hingegen verabschiedet sich langsam vom internationalen Geschäft – von der Champions League spricht nach den schachen Ergebnissen der jüngsten Vergangenheit nun keiner mehr.

Da hilft es auch nicht, dass man im Viertelfinale der Champions League auf Real Madrid trifft. Es werden wohl die letzten beiden Spiele in der Champions League sein für dieses und nächstes Jahr.

Tags

Related Articles