Fussball-EM

Der beste Torschützenkönig aller Zeiten einer EM

Zur Vorbereitung auf die Europameisterschaft 2020 möchten wir uns heute einmal anschauen, welche Spieler bei einer EM bis heute am erfolgreichsten waren, was die Torbilanz angeht. Dazu werfen wir einen Blick zurück auf die letzten EM Torschützenkönige und im Speziellen auch auf unsere deutschen Kicker und wer von ihnen am häufigsten getroffen hat. Zu guter Letzt möchten wir natürlich auch auf die Kandidaten eingehen, die schon jetzt für die kommende EM 2020 als potenzielle Topscorer gehandelt werden. Nicht fehlen dürfen außerdem ein paar wichtige Tipps, falls du dich dafür interessiert, die eine odere andere Wette zu dem Thema abzuschließen, denn Spaß macht so ein kleiner Einsatz auf den möglichen Euro 2020 Torschützenkönig allemal.

Grundsätzliches und ein paar Tipps zum Start

Die ganze Thematik rund um EM Torschützenkönige ist ja so eine Sache. Manch einer dreht während eines Turniers völlig auf und überrascht als plötzlicher Super-Stürmer, während andere trotz erfolgreicher Saison auf einmal verlernt zu haben scheinen, wie man das Tor trifft. Möchtest du dir einen genaueren Einblick verschaffen, lohnt sich ein regelmäßiger Blick auf die Liste zum Thema Wettquoten EM. Hier kannst du herausfinden, welcher Spieler gerade hoch gehandelt wird und die Quoten vergleichen, um deinen Favoriten auszuwählen.

Unser Tipp: Verfolge regelmäßig die EM Quali Torschützenliste, um den Überblick zu behalten, ob einzelne Spieler schon in der Vorbereitung herausstechen und mit Glanzleistungen von sich reden machen. So kannst du dir nach und nach ein Bild verschaffen, welche Stürmer am Ende wahrscheinlich für einen Wetteinsatz in Frage kommen und schließlich den Titel als EM Torschützenkönig 2020 tragen könnten.

Die Rekordtorjäger der EM – Die Top 3

Aber welche Spieler sind denn nun diejenigen, die einen Platz in der ewigen Bestenliste sicher haben und Torrekorde verbuchen konnten? Schauen wir uns die Top 3 der erfolgreichsten Kicker an, die bis jetzt bei einer EM angetreten sind.

Platz 3: Milan Baros, EM 2004

Tatsächlich gehört der Platz auf dem Treppchen nicht dem Euro 2004 Torschützenkönig Baros allein, denn die fünf Tore, die er in der Endrunde erzielte, schossen auch schon andere Spieler vor ihm, nämlich 1988 Marco van Basten, 1996 Alan Shearer und im Jahr 2000 Savo Milosevic und Patrick Kluivert. Mittlerweile kann allerdings immer nur noch ein einzelner Spieler den Titel tragen, daher werden zur Bestimmung der Torschützenliste auch eventuelle Vorlagen oder die aktive Spielzeit mit eingerechnet, sodass am Ende nur noch ein Spieler übrig bleibt.

Baros jedenfalls bleibt in besonderer Erinnerung, weil er es 2004 noch so eben ins Nationalteam geschafft hatte, denn seine Verletzung sorgte fast dafür, dass er nicht zur EM einberufen wurde. Dass er dann so eine Leistung abrufen konnte und am Ende zu einem der überzeugendsten Spieler der EM 2004 wurde und den Titel des Torschützenkönigs mit nach Hause nahm, hatte wohl kaum einer auf dem Schirm. Übrigens: Einen neuen Rekord kann der Tscheche nicht mehr aufstellen, denn er beendete bei der Euro 2012 seine Karriere in der Nationalmannschaft.

Platz 2: Antoine Griezmann, EM 2016

Im Jahr 2016 stand der Franzose Antoine Griezmann auf der EM Torschützenliste mit sechs Treffern ganz oben. Sein Team schaffte es im Turnier bis ins Finale, musste sich dann allerdings Portugal mit 0:1 geschlagen geben. Griezmann zeigte trotz seines jungen Alters eine beeindruckende Leistung und stellte einige der Etablierten damit in den Schatten. Er wurde nämlich nicht nur Torschützenkönig, sondern auch in die Top-Mannschaft des Wettbewerbs gewählt.

Platz 1: Michel Platini, EM 1984

Der bis heute unangefochtene Spitzenreiter ist allerdings Michel Platini, der 1984 ganze neun Tore in der Endrunde schoss. Diesen Rekord als bester Torschützenkönig aller Zeiten erreichte er beim Turnier im eigenen Lande, das die Franzosen in jeder Hinsicht dominierten. Das Team nahm nämlich auch die EM-Trophäe mit nach Hause. Platini erklärte zwar schon 1987 seinen Rücktritt vom aktiven Fußball, doch dem Sport blieb er treu. Zuerst nahm er eine Karriere als Trainer wahr, danach war er als Funktionär tätig und hatte anschließend das Amt des UEFA-Präsidenten inne.

Wer steht auf der EM Torschützenliste Deutschland?

Wie sieht es denn eigentlich bei den deutschen Spielern aus? Welcher unserer Kicker hat es schon einmal auf der EM Tor Tabelle bis an die Spitze geschafft? Leider lautet die Antwort, dass es nicht die meisten sind, die solch einen Erfolg für sich verbuchen konnten. Der letzte deutsche Topscorer einer Fußball Europameisterschaft war Mario Gomez im Jahr 2012, der in der Endrunde drei Treffer erzielte. Offiziell holte allerdings der Spanier Fernando Torres den Titel, weil er – trotz gleicher Toranzahl – eine geringere Einsatzzeit hatte als unser Stürmer.

Um den nächsten deutschen Torschützenkönig in einer EM Tabelle zu finden, müssen wir schon etwas weiter zurück, ins Jahr 1992 zu Karl-Heinz Riedle und seinen drei Toren. Davor war ebenfalls lange Zeit niemand zu finden. Die letzten deutschen Namen tauchen 1980 auf (Klaus Allofs mit drei Treffern) sowie 1976 (Dieter Müller mit vier Toren) und 1972 (Gerd Müller auch mit vier Toren).

Wer kann bei der Euro 2020 Torschützenkönig werden?

Zwar haben wir noch eine Weile bis zur EM 2020 vor uns, doch es lohnt sich, bereits einen Blick auf die möglichen Kandidaten zu werfen, die sich bei der UEFA Euro 2020 als Torschützenkönig beweisen könnten. Eine wertvolle Hilfe sind sicherlich die Spiele der Fußball EM Qualifikation, in denen man bereits den einen oder anderen Spieler für den Titel entdecken kann. Ein paar Namen möchten wir heute schon einmal in den Raum werfen, und dann hast du noch genug Zeit, die Spieler eine Weile zu beobachten und herauszufinden, wie sie sich in der EM Quali schlagen und ob sie das Zeug zum Euro 2020 Torschützenkönig haben.

Antoine Griezmann ist ein Spieler, den man beobachten sollte, weil er sowohl bei der letzten EM als auch bei der WM 2018, bei der Frankreich den Titel holte, klasse Leistungen gezeigt hat. Bei den Italienern ist es nicht verkehrt, ein Auge auf Ciro Immobile und Federico Chiesa zu halten, die beide sehr gerne zur rechten Zeit am rechten Ort sind. Doch mittlerweile hat auch England seinen Kandidaten für die Torschützenliste, nämlich Harry Kane, der auch bei seinem Verein (Tottenham Hotspurs) für Furore sorgte. Allerdings hatte er zuletzt mit einer schweren Bänderverletzung zu kämpfen, was seine Chancen ein wenig schmälert. Deutsche Hoffnungen ruhen derweil auf dem jungen Timo Werner, der bei seinen Auftritten eine gute Figur lieferte und mit schönen Toren begeistern konnte. Wer letztendlich die Krone als EM Torschützenkönig 2020 aufsetzen darf, werden wir dann im nächsten Sommer erleben, wenn der letzte Abpfiff im Wembley-Stadion ertönt und wir gleichzeitig den neuen Europameister feiern können.

Related Articles