Aktuelle Nachrichten von dfb.de

  • Argentinien bereitet sich auf die Zeit nach Messi vor. Hoffnungsträger ist ein 22 Jahre alter Angreifer von Inter Mailand. Und dieser Lautaro Martínez hat schon angefangen, zu liefern. DFB.de stellt ihn vor dem Duell mit den "Albiceleste" vor.
  • Das neue FIFA von EA Sports ist da. In FIFA 20 können alle Gamer wie gewohnt auch mit der deutschen Nationalmannschaft sowie dem Frauen-Nationalteam antreten. Ebenfalls offiziell vertreten sind die 3. Liga und der DFB-Pokal.
  • Der Deutsche Fußball-Bund hat mit seinen Partnern FC Bayern und der Stadt München den Zuschlag für die Ausrichtung des Champions League-Finales 2022 erhalten. Das Endspiel wird in der Allianz Arena in München stattfinden.
  • In dieser Spielzeit kommt der Video-Assistent in der Bundesliga und 2. Bundesliga zum Einsatz. Eine fünfköpfige DFB-Besuchergruppe um Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg war zu Besuch im Video-Assist-Center (VAC) in Köln.
  • Jürgen Klopp hat als dritter Deutscher die Auszeichnung als Welttrainer des Jahres erhalten. Der Teammanager des FC Liverpool setzte sich gegen den spanischen Star-Coach Pep Guardiola und Mauricio Pochettino durch.
  • DFB-Schiedsrichter Patrick Ittrich leitet am Samstag (ab 15.30 Uhr, live bei Sky) das Bundesligaspiel des 5. Spieltags zwischen Bayern München und dem 1. FC Köln. Unterstützung erhält er von Norbert Grudzinski und Sascha Thielert.
  • Schiedsrichter Daniel Schlager aus Hügelsheim leitet an diesem Freitag (ab 20.30 Uhr) die Partie des 5. Spieltages der Bundesliga zwischen Schalke 04 und Mainz. Unterstützt wird er von den Assistenten Sven Waschitzki und Marcel Pelgrim.
  • FIFA-Schiedsrichter Felix Brych leitet am Dienstag (ab 21 Uhr) das Gruppenspiel der Champions League zwischen dem SSC Neapel und Titelverteidiger FC Liverpool. Ihm assistieren an den Seitenlinien Mark Borsch und Stefan Lupp.
  • Am 4. Spieltag sorgten vereinzelte Situationen zum Thema Video-Assistent für öffentliche Diskussionen. Jochen Drees, fachlicher Projektleiter für den Bereich Video-Assistent, ordnet diskutierte Entscheidungen vom Wochenende ein.
  • Am 29. und 30. Oktober geht es für 32 Teams um den zweiten Schritt in Richtung Finale im Olympiastadion Berlin. Nun stehen die 16 Stadien der zweiten Runde fest, und auch die Spielorte der beiden verbliebenen Regionalligisten Verl und Saarbrücken.