Bundesliga NachrichtenTransfers

Medien: Rode und Didavi wechseln im Winter zu Bayer Leverkusen

Bereits seit Wochen wird Bayer Leverkusen mit den beiden Bundesliga-Profis Sebastian Rode und Daniel Didavi in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zu werden beide Spieler im Winter zur Werkself wechseln.

So langsam aber sicher beginnt die Gerüchteküche zu brodeln, in weniger als drei Wochen öffnet die Winter-Transferperiode in der Fußball Bundesliga und schon jetzt kursieren zahlreiche Spekulationen im deutschen Oberhaus. Allen voran Bayer Leverkusen steht dabei immer wieder im Mittelpunkt der Berichterstattung. Neben einem möglichen Verkauf von Stürmer Stefan Kießling soll Leverkusen auch an zwei Bundesliga-Profis interessiert sein bzw. kurz vor einer Einigung mit diesen stehen. Die Rede ist von Sebastian Rode und Daniel Didavi.

Laut dem Express ist der Wechsel des 25-jährigen Rode vom FC Bayern München zu Leverkusen bereits unter Dach und Fach. Rode bekommt in München zu wenig Einsatzzeiten und Trainer Pep Guardiola plant nicht länger mi dem Ex-Frankfurter. Auf Dauer wird sich Rode nicht mit der Ersatzbank begnügen, die Frage ist ob er bereits im Winter die Bayern verlässt. In der laufenden Saison stand der defensive Mittelfeldspieler nur 122 Minuten auf dem Platz für den FCB. Rode passt ideal ins Anforderugsprofil von Bayer und könnte dort die langfristigen Ausfällen von Kapitän Lars Bender und Neuzugang Charles Aranguiz kompensieren. Vor kurzem schloss Rode selbst jedoch einen Wechsel im Winter aus: „Ich plane keinen Wechsel und der Verein plant mit mir“. Es wird spannend zu sehen ob dies so bleibt.

Neben Rode soll Leverkusen auch seine Fühler nach Daniel Didavi vom VfB Stuttgart ausgestreckt haben. Der Offensivspieler wurde bereits im Sommer mit der Werkself in Verbindung gebracht, damals scheiterte eine Transfer jedoch am Veto der Verantwortlichen in Stuttgart. Da Didavi jedoch nur noch einen laufenden Vertrag bis zum Ende der Saison hat und bereits angekündigt hat diesen bei den Schwaben nicht zu verlängern, scheint ein Verkauf im Winter äußerst wahrscheinlich. Laut der BILD Zeitung soll Didavi auch bereits einen „geheimen Medizincheck“ absolviert haben.

Related Articles