Fussball-EM

Gestern, heute & morgen: Die deutsche Nationalmannschaft und die EM

Heute möchten wir uns einmal ganz der deutschen Nationalmannschaft widmen, wobei wir den Fokus auf die Europameisterschaften legen wollen, die das Team schon hinter sich hat, und solche, die bald bevorstehen werden. Gibt es so etwas wie die beste deutsche Nationalmannschaft aller Zeiten? Bei welchem Turnier hat unser Team sich am besten geschlagen? Und welche deutsche Fußball Legenden haben schonmal bei einer EM eine entscheidende Rolle gespielt? Am Ende möchten wir allerdings auch einen Blick in die Zukunft werfen. Kann man schon vorausahnen, wie unser Nationalteam mal aussehen wird und welchen Weg es einschlägt? Doch stöbern wir erstmal die besten EM-Mannschaften aus der Vergangenheit auf.

Die beste deutsche Nationalmannschaft einer EM

Es ist nicht so leicht, herauszufinden, welches das beste deutsche Team war, das bei einer EM angetreten ist. Meistens bewertet man die Mannschaft am Erfolg, und der letzte ganz große Erfolg – nämlich der Titel – liegt nun schon eine Weile zurück. 1996 in England gewann die Mannschaft unter Trainer Berti Vogts die Fußball Europameisterschaft, während der höchste Platz danach der zweite Rang im Jahr 2008 war, als wir im Finale gegen Spanien verloren. Betrachten wir diese beiden Turniere und ihre Spieler mal etwas genauer, um daraus unser Best-Of an Nationalkickern zu finden.

Die deutsche Fußball Nationalmannschaft 1996

Diese EM ist dem einen oder anderen sicher noch gut im Gedächtnis. Und auch wer noch etwas zu jung war, aber begeisterter Fußballfan ist, hat womöglich schon von dem legendären Tor im Finale gehört, das Deutschland den Titel einbrachte. Nicht zuletzt erinnert man sich gut an die EM Aufstellung 1996, weil viele der Spieler bis heute noch im Fußballgeschäft (wenn auch nicht aktiv auf dem Platz) tätig sind und zu den bekanntesten Profis des Landes gehörten. Damals spielten noch 16 Teams mit, und die Gesamtzahl der Spiele betrug gerade mal 31 – und ist damit im Vergleich zur EM 2020 mit 24 Nationen und 51 Begegnungen höchst gering. 1996 spielte Deutschland mit Tschechien, Italien und Russland in einer Gruppe. Hier wurden zwei von drei Spielen mit überzeugenden Siegen gewonnen. Der erste Knaller war das Halbfinale gegen England. Besonders hervorzuheben sind hier Spieler, die man schon als echte deutsche Fußball Legenden bezeichnen kann wie Thomas Helmer, Andy Möller, Stefan Reuter oder Matthias Sammer. Entschieden wurde das Spiel dann per Elfmeterschießen, doch im Finale sollte es noch spannender werden.

Gegen Tschechien saßen viele Spieler verletzt und durch Sperren bedingt auf der Bank, doch die übrigen Mannschaftsmitglieder ließen keine Zweifel daran, dass hier immer noch eine Top-Elf auf dem Platz stand. Heraus ragt natürlich Oliver Bierhoff, der das alles entscheidende Golden Goal in der 95. Minute schoss und den Titel damit klar machte. Doch noch eine andere Figur muss hier Erwähnung finden. Bei den ganzen glänzenden Paraden könnte man Torwart Andy Köpke nämlich durchaus den Titel als bester deutscher Abwehrspieler aller Zeiten verleihen. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, eine Menge Gegentore zu verhindern.

Die deutsche Nationalmannschaft bei der EM 2008

Bei dieser Europameisterschaft holte Deutschland zwar nicht die Trophäe, doch wir waren mit dem zweiten Platz ziemlich nah dran. Außerdem sind einige Spieler es wert, hier aufgrund ihrer Leistungen erwähnt zu werden, manche sogar durchaus als beste deutsche Stürmer aller Zeiten. Besondere Anerkennung verdient Michael Ballack, der das fantastische Freistoßtor in der Gruppenrunde gegen Österreich schoss. Es sorgte nicht nur dafür, dass der Knoten endlich platzte, sondern wurde in der Sportschau später sogar als Tor des Jahres 2008 gewählt.

Im weiteren Verlauf des Turnier sind einige weitere Namen unbedingt zu nennen: Miroslav Klose, unser Salto-Stürmer, Philipp Lahm und das Dreamteam Podolski und Schweinsteiger, das als Poldi und Schweini 2006 bei der WM schon für Freude und Furore sorgte. Leider sind alle diese Spieler jetzt nicht mehr mit von der Partie. Aber gibt es vielleicht bei der EM 2020 jemanden, der in die Fußstapfen dieser Sommermärchen-Helden treten kann?

Deutsche Nationalmannschaft EM 2020 im Blickpunkt

Welche Spieler letzten Endes bei der Europameisterschaft im kommenden Jahr antreten, kann noch nicht genau gesagt werden, denn noch steht die Fußball EM Quali an, bei denen die Profis sich beweisen müssen. Doch selbstverständlich gibt es schon einige Namen, die eigentlich keiner Überlegung mehr bedürfen. Es sei denn, das Schicksal schlägt in Form einer Verletzung zu – doch das wollen wir natürlich niemandem wünschen.

So steht es eigentlich außer Frage, dass Leroy Sané Deutschland bei der EM 2020 im Nationaltrikot vertreten wird. Der Stürmer von Manchester City hat schon bei diversen Gelegenheiten im Verein und Nationalteam überzeugt, sodass er eigentlich gesetzt sein sollte. Ähnlich sicher sollte es bei Marco Reus sein, ohne den eine deutsche Spitze kaum noch vorstellbar ist. Weitere Top-Kandidaten, die schon in der EM Qualifikation 2020 spielen, sind Timo Werner und Julian Brandt.

Sehr gute Figuren im Mittelfeld und in der Abwehr machen Ilkay Gündogan, Joshua Kimmich, der sich zuletzt vor der Sommerpause vom EM Qualifikation Spielplan beim Spiel gegen Weißrussland sehr ordentlich präsentierte. Rechnen muss man auch mit Niklas Süle, dem Abwehrspieler von Bayern München, der sich trotz seinen jungen Alters definitiv auf seiner Position als Chefstratege etablieren könnte. Andere Namen, die man sich für die Fußball EM 2020 merken muss, sind Marc-André ter Stegen, Matthias Ginter, Niklas Stark und Lukas Klostermann.

Wie sieht die deutsche Fußball Nationalmannschaft der Zukunft aus?

Ob bei zukünftigen Europameisterschaften wie der EM 2024 im eigenen Land, kommenden Weltmeisterschaften oder einfach beim klassischen Fußball Länderspiel – wie kann man sich die Nationalmannschaft vorstellen, die bald auf dem Platz stehen wird? Sicherlich wird die EM im nächsten Jahr zeigen, wer von den zahlreichen jungen Spielern Verantwortung übernehmen und seinen Platz in der Mannschaft festigen kann. Doch zuerst einmal sollte das Team – wenn noch der Anspruch besteht, die beste Nationalmannschaft aller Zeiten zu werden – daran arbeiten, nach den Misserfolgen 2018 in Russland, Pleiten in diversen Länderspielen und einigen Problemen im Bereich Marketing, versuchen, die Fanbasis wieder zu mobilisieren.

Was die Spieler betrifft, so sagen wir einigen Profis aber schon jetzt eine Karriere in der zukünftigen Nationalmannschaft voraus. Die aussichtsreichsten Kandidaten stehen bereits auf dem Feld, darunter Leroy Sané, Timo Werner, Ilkay Gündogan, Joshua Kimmich und Niklas Süle. Im Tor könnte sich auf Dauer Marc-André ter Stegen beweisen. Wie lange allerdings noch Joachim Löw auf der Trainerbank sitzt, lässt sich nicht so genau sagen. Auch seine Laufzeit hängt vom Erfolg der EM 2020 ab. Was wir uns für die Zukunft wünschen würden? Auf jeden Fall viel Bewegung auf dem Platz, hohe Motivation und vielleicht doch auch etwas frischen Wind im Trainerbereich.

Related Articles